Grünflächen-Projekt

 

Der Naturwissenschaftliche Verein berät seit gut 2 Jahren den Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld hinsichtlich einer ökologischeren Pflege städtischer Grünflächen. Ziel ist es, bereits vorhandene Artenvielfalt zu erhalten bzw. zu fördern und verarmte Flächen zu optimieren. Das Bielefelder Grün ist weit über die Stadtgrenzen hinaus als "Puschengrün" bekannt und durchzieht dank des früheren Grünflächenamtes und heutigen Umweltbetriebes unsere Stadt als ein in vielen Stadtteilen schön mit dem Umfeld vernetzes grünes Band. Trotz seiner Funktion als Naherholungsflächen sind viele dieser  Grünzüge sehr naturnah und teils auch sehr artenreich. Dennoch könnten viele Grünflächen noch artenreicher bei naturnäherer Bewirtschaftung sein. Der Naturwissenschaftliche Verein hat daher dem Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld angeboten, diesen hinsichtlich einer ökologischeren Pflege zu beraten.

Da der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld passend zu dieser Anfrage bereits selber Interesse an einer naturnäheren Pflege seiner Grünflächen hatte und sich bereits u.a. in dem Modellprojekt "Schlosshofbach" an anderer Pflege, teils auch Einsaaten von Flächen erfolgreich erprobt hatte, nahm er das Angebot gerne an.

Folgend wurde beginnend 2019 ein Großteil der Parkanlagen und weiterer städtischen Grünflächen wie artenreiche Wegränder von Mitarbeitern des Umweltbetriebes und Vertretern des Umweltamtes sowie Naturwissenschaftlichen Vereines gemeinsam abgefahren und es wurden pro Fläche mit allen Beteiligten mögliche Maßnahmenpakete diskutiert, die nun peu a peu vom Umweltbetrieb umgesetzt werden, teils schon umgesetzt sind.

Zum einen waren dies Vorschläge hinsichtlich einer naturschutzfachlich angepassteren Pflege (Mahd anstelle Mulchen, anderer Mähzeitpunkt, Mahdhäufigkeit), aber auch eine mögliche Optimierung z.B. durch eine Mahdgutübertragung.

 

! Wer Anregungen zur Grünflächenpflege hat, bitte und gerne melden!

 

Projektleitung:

Für den Naturwissenschaftlichen Verein

Claudia Quirini-Jürgens

claudia.quirini@t-online.de

0171 544 85 95

Grünfläche in Sennestadt

Bereits optimierte Grünfläche in Heepen

Unerwarteter Fund eines Schlangen-Knöterichs in einer Grünfläche am Schuttberg (Heepen)

Impressionen aus dem Schlosshofbach-Grünzug