Funde 2010/ 2

Filago vulgaris
Filago vulgaris

Filago vulgaris (Deutsches Filzkraut, Fam. Korbblütler; Foto: P. K.) - In lückigen Pioniergesellschaften auf sommertrockenen Sand- u. Kiesböden; in NRW stark gefährdet, in OWL bisher als ausgestorben eingestuft; 2009 hier aber mehrere Nachweise, 2010 bisher ein weiterer Fund. Fundort: Verl-Bornholte, Ackerbrache ö Sürenwiese (VQ 4117.12), Sept. 2010 G. Brechmann, J. Vollmar.

Filago arvensis
Filago arvensis

Filago arvensis (Acker-Filzkraut, Fam. Korbblütler; Foto: P. K.) - In lückigen Pioniergesellschaften auf Brachen, an Wegen, in sandigen Äckern; im Weserbergland vom Aussterben bedroht, im Tiefland bisher als ausgestorben eingestuft, hier seit einigen Jahren aber wieder auftretend. Fundorte: Bielefeld-Gadderbaum, Pflasterritzen auf einem Parkplatz im Ortsteil Bethel (VQ 3917.33), Juli 2010 P. Kulbrock; Verl-Bornholte, Ackerbrache östl. Sürenwiese (VQ 4117.12), Sept. 2010 J. Vollmar.

Trifolium aureum
Trifolium aureum

Trifolium aureum (Gold-Klee, Fam. Schmetterlingsblütler; Foto: P. K.) - In lückigen Magerrasen an Böschungen, Wegrändern, Erdanrissen u. ä., auf meist kalkarmen Böden; in OWL sehr selten und im Flach- wie im Bergland stark gefährdet. Fundort: Schieder, alte Bodenentnahme nahe Siekhof (VQ 4020.42), Juli 2010 P. u. G. Kulbrock, hier zuerst 2005 Geobotan. AG Bielefeld.

Carex pulicaris
Carex pulicaris

Carex pulicaris (Floh-Segge, Fam. Sauergräser; Foto: P. K.) - In Nieder- und Quellmooren auf sandig-tonigen Torfböden; in OWL stark zurückgegangen und im Flachland wie im Bergland vom Aussterben bedroht, in ganz NRW stark gefährdet. Fundorte: Lavelsloh (Niedersachsen), Feuchtwiese südöstl. des Ortes (VQ 3618.21), Juli 2010 D. Esplör, P. Kulbrock, C. Vogelsang; Kleinenberg, NSG Sauertal (VQ 4419.24), 2009 G. u. P. Kulbrock, U. Raabe, hier zuerst 1988 U. Raabe.

Juncus ensifolius
Juncus ensifolius

Juncus ensifolius (Schwertblättrige Binse, Fam. Binsengewächse; Foto: P. K.) - Heimat: N-Amerika, Japan; bei uns als Zierpflanze in Teichanlagen, gelegentlich verwildert, möglicherweise mit Einbürgerungstendenz; bisher an wenigen Stellen in OWL gefunden. Fundorte: Bielefeld-Senne, neues Regenrückhaltebecken auf dem Sennefriedhof (VQ 4017.13), 2009-10 P. Kulbrock; Gütersloh, am renaturierten Dalkebach (VQ 4016.33), 2007 G. u. P. Kulbrock.

Triglochin palustre
Triglochin palustre

Triglochin palustre (Sumpf-Dreizack, Fam. Dreizackgewächse; Foto: P. K.) - In Nieder- o. Quellmooren auf basenreichen Ton- oder Torfböden; in OWL sehr selten, hier im Flach- und im Bergland wie landesweit stark gefährdet. Fundorte: Bad Salzuflen, Feuchtwiese a. d. Salze (VQ 3818.43), Juli 2010 P. u. G. Kulbrock; Diepenau (Niedersachsen), Tonkuhle am Ortsrand (VQ 3518.34), Juli 2010 D. Esplör, P. Kulbrock u. C. Vogelsang.

Duchesnea indica
Duchesnea indica

Duchesnea indica (Indische Scheinerdbeere, Fam. Rosengewächse; Foto: P. K.) - Heimat: Süd- u. Südost-Asien, bei uns Zierpflanze und gelegentlich in wärmeliebenden Saumgesellschaften verwildert; in OWL bisher nur an wenigen Stellen gefunden. Fundorte (Beispiele): Bad Salzuflen, im Landschaftsgarten a. d. Salze (VQ 3918.21), Juli 2010 P. Kulbrock; Bielefeld-Gadderbaum, am Haller Weg (VQ 3916.44), 2009 M. Bongards, hier seit langem bekannt; Gütersloh, Wegrand a. d. Blessenstätte (VQ 4016.33), 2009 G. Kulbrock.

Juncus capitatus
Juncus capitatus

Juncus capitatus (Kopf-Binse, Fam. Binsengewächse; Foto: P. K.) - In kurz- lebigen Pioniergesellschaften vegetetionsarmer Rohböden, heute fast nur noch an neu angelegten Blänken, Gräben oder im Bereich von Sandab- grabungen; im Weserbergland ausgestorben, im Tiefland vom Aussterben bedroht. Fundorte: Güterloh-Avenwedde, Regenrückhaltemulde an der Osnabrücker Landstraße (VQ 4016.41), Juni 2010 P. u. G. Kulbrock, hier zuerst 2007 P. Kulbrock; Halle-Bokel, Sandabgrabung Sandforther See

                               (VQ 3916.31), 2007 H. Lienebecker.

Vicia lutea
Vicia lutea

Vicia lutea (Gelbe Wicke, Fam. Schmettelingsblütler; Foto: P. K.) - Heimat: Mittelmeergebiet, bei uns eingeschleppt auf Ackerflächen, Schuttplätzen, an Straßenrändern; in OWL bisher selten gefunden und meist unbeständig. Fundort: Bielefeld-Brake, Grasstreifen am Kerksiekweg (VQ 3917.23), Juni 2010 P. Kulbrock, im Bereich Kerksiek zuerst 1988 I. Sonneborn.