...was gibt es Neues im namu Naturkunde-Museum

 

Sonderausstellung im namu Naturkunde-Museum
29. August 2021 - Sonntag, 24. Oktober 2021

Do it yourself! Die neue Lust aufs Selbermachen


Wolle spinnen, Kleidung flicken, Brot backen: Früher gab es oft keine andere Option, als Dinge selber zu machen. Doch heute stehen Menschen immer öfter vor der Entscheidung:  Selbermachen oder kaufen? In den letzten Jahren ist das Selbermachen oder “Do it yourself” wieder voll im Trend: In der Bahn wird gestrickt, in Gemeinschaftsgärten Gemüse gezogen, in Repair-Cafés werden Räder und Radios repariert. Aber warum machen Menschen Dinge selber, obwohl sie es nicht mehr müssten? Die Ausstellung “Do it yourself! Die neue Lust aufs Selbermachen” des LWL-Museumsamtes für Westfalen verfolgt, wie sich Motivationen zum Selbermachen seit den 1950er Jahren verändert haben. Sie zeigt Grenzen und Übergänge zwischen historischen und aktuellen Formen des Selbermachens und wirft dabei auch einen kritischen Blick auf den DIY-Boom.

 

 

Datum

Sonntag, 29. August 2021 - Sonntag, 24. Oktober 2021

Eine Ausstellung des LWL-Museumsamtes für Westfalen

 

 


Sonderausstellung im namu Naturkunde-Museum
29. August 2021 - Sonntag, 24. Oktober 2021

[UN]scheinbare Welten

Auf den ersten Blick bedeutungslose Fundstücke aus der Natur erhalten in den [UN]scheinbaren Welten von Magdalena Hohlweg eine ganz neue Gewichtung. So werden vom Boden aufgelesene Pflanzenteile wie Knospen oder Samen in den liebevoll arrangierten und erstaunlich vielfältigen Miniaturcollagen beispielsweise zu kleinen Vögeln oder Insekten. Im Zeitalter des Überkonsums finden sich in der Natur aber auch immer mehr Spuren des menschlichen Daseins. Und so findet sich hier und da auch ein Stück Zivilisationsabfall in den Arrangements – kunstvoll und wie selbstverständlich eingebaut zwischen den natürlich gewachsenen Formen und Farben von Lebewesen. In der Sonderausstellung nimmt das Naturkunde-Museum Sie mit auf eine Entdeckungsreise in den Mikrokosmos des (scheinbar) Unbedeutsamen.

„Ich stelle Behauptungen auf und bilde neue Zusammenhänge. Ändere ich meine Wahrnehmung, so ändert sich meine Umwelt. Wichtig ist, was ich als wichtig erachte.“ Magdalena Hohlweg lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Bad Pyrmont.

 

Sonderausstellung im namu Naturkunde-Museum
Sonntag, 07. November 2021 - Sonntag, 27. Februar 2022

Die geheime Welt der Pilze – Gift, Genuss und Mythos

Sie bilden neben Pflanzen und Tieren ein eigenes Reich in der Welt der Lebewesen: Pilze sind etwas Besonderes. Sie können Delikatesse sein, sie können tödlich sein. Manche bilden Symbiosen mit anderen Lebewesen, andere machen krank. Ihre gewaltige Vielfalt reicht vom einzelligen Hefepilz bis zum größten Lebewesen der Welt.

Pilze sind allgegenwärtig. Wir nehmen sie aber meist nur wahr, wenn im Herbst ihre Fruchtkörper aus dem Boden schießen – oder als Schimmel. Delikat im Roquefort, eklig auf Obst oder Brot.

Die Ausstellung schaut tief in die geheimnisvolle Welt dieser bizarren Lebewesen. Sie gibt Einblicke in die Natur- und Kulturgeschichte der Pilze, wo sie uns schaden können – und warum ohne sie in der Natur überhaupt nichts läuft.

 

Eine Sonderausstellung des Museums am Schölerberg Osnabrück



...klick mich

 

und wir gehen in's Naturkunde-Museum Bielefeld

Öffnungszeiten/Kontakt

 

Kreuzstraße 20, 33602 Bielefeld

 

Dienstag – Sonntag
10.00 – 17.00 Uhr

 

fon (0521) 51 67 34
naturkundemuseum@bielefeld.de